Wohnungsnot im berliner Kiez

In der Onlineausgabe der Tageszeitung Neues Deutschland fand ich heute einen interessanten Artikel über den knappen Wohnraum im berliner Kiez. Speziell in den Innenstadtbezirken Kreuzberg, Schöneberg und Friedrichshain finden Familien kaum noch bezahlbare Drei-Zimmer-Wohnungen.
Selbst Belohungen von 1500 Euro für eine Wohnungsvermittlung sind keine Seltenheit.
Hier ist der berliner Senat gefragt, gegen Luxus-Sanierungen und Zweckentfremdung von Wohnraum im Kiez vorzugehen, um endlich bezahlbaren Wohnraum hier zu erhalten.

Quelle: http://www.neues-deutschland.de/artikel/233311.meine-sicht.html